Kreditkarten sind weltweit einsetzbar

Kreditkarten sind nicht nur Bargeldersatz

Die Kreditkarte ist ein weltweit akzeptiertes, sicheres und bequemes Zahlungsmittel.

Mit Kreditkarten sind Fremdwährungen auf Abruf und ohne Zurückwechseln erhältlich.

Mit Kreditkarten können Hotel- oder Mietwagenreservationen garantiert werden. Oftmals profitieren Karteninhaber dabei von Spezialangeboten.

Versicherungsschutz und Assistance auf Reisen sind bei vielen Kreditkarten als Zusatzleistungen inklusive.

Karteninhaber erhalten weltweit Unterstützung durch den 24-Stunden-Kundenservice. Bei Bedarf wird Notbargeld bereitgestellt.

Bei Verlust der Karte wird eine Ersatzkarte zugestellt. Im Gegensatz zu Bargeld, Debit- oder Prepaid-Karten entsteht bei einem Diebstahl kein Verlust für den Karteninhaber, sofern er die Sorgfaltspflichten eingehalten hat. Bargeld hingegen ist bei Verlust unwiderruflich verloren.

Ablauf einer Fremdwährungstransaktion

Fremdwährungstransaktionen sind für Kartenherausgeber aufwändiger als Transaktionen im Inland (Einkauf, Handling und Absicherung von Fremdwährungen, höheres Betrugsrisiko im Ausland, erhöhter Abklärungsaufwand für Rückfragen/Reklamationen bei Fremdwährungstransaktionen). Alle Issuer erheben deshalb bei Fremdwährungstransaktionen Bearbeitungszuschläge. 

Der Kartenkurs (Fremdwährungskurs plus Bearbeitungszuschlag für Fremdwährung) ist insgesamt in der Regel günstiger als das Wechseln von Bargeld. 

Der Zeitpunkt der Umrechnung hängt davon ab, wann der Händler oder sein Vertragspartner (Acquirer) eine Transaktion beim Herausgeber (Issuer wie Swisscard) zur Verarbeitung einreicht. Zum Teil verstreichen zwischen der Bezahlung mit Kreditkarte und der Verarbeitung der Transaktion beim Issuer einige Tage bis mehrere Wochen. Massgebend ist der Fremdwährungskurs zum genauen Zeitpunkt der elektronischen Verarbeitung einer Transaktion bei Swisscard. Aus diesem Grund können für zwei Einkäufe zum gleichen Zeitpunkt unterschiedliche Kurse zur Anwendung kommen. 

Für die Berechnung der Fremdwährungskurse stützt sich Swisscard auf diverse Marktquellen und auf die Kurse der Kreditkartennetzwerke. 

Swisscard publiziert die verwendeten Kurse auf der Internetseite www.swisscard.ch/fremdwaehrungskurse. Auf dieser Internetseite sind die Fremdwährungskurse im PDF-Format abrufbar (nach der Veröffentlichung jeweils rückwirkend für drei Monate).

Dynamic Currency Conversion

Dynamic Currency Conversion (DCC) bedeutet, dass ein Händler im Ausland einem Kreditkarteninhaber anbieten kann, den Kaufbetrag in der Währung des Kreditkartenkontos abzurechnen. Ein Schweizer bezahlt dann zum Beispiel in Spanien in Schweizer Franken statt in Euro.

Der Kunde kann entscheiden, ob er die Dienstleistung DCC in Anspruch nehmen will oder nicht.

Swisscard stellt fest: Bei der DCC werden oft Umrechnungskurse eingesetzt, die für den Kunden schlechter sind als diejenigen Kurse, die bei der Umrechnung in der Schweiz verrechnet werden.

In der Regel ist es für den Kunden vorteilhafter, den Betrag in Originalwährung zu bezahlen.